Häufig gestellte Fragen

Sie finden keine Antwort auf Ihre Frage? Kontaktieren Sie uns per E-Mail!

Abwascher

Ja, den Abwachser Le Décireur Libéron können Sie auch für die Reinigung Ihrer Werkzeuge, anstatt White Spirit, verwendet werden.

Wenn der Fleck oberflächlich ist, genügt ein Nachwachsen. Wenn der Fleck in das Holz eingedrungen ist, entfernen Sie das Wachs mit dem Abwachser Le Décireur Libéron und einer Stahlwolle 0.

Wenn der Fleck beim Abschleifen nicht verschwindet, verwenden Sie den Aufheller L’Eclaircisseur Détachant Libéron, der jedoch mehrere Male sorgfältig mit Spiritus abgespült werden muss. Tragen Sie dann eine neue Wachsschicht auf.

Nein. Wischen Sie überschüssiges Produkt des Abwachsers Le Décireur nach und nach während des Auftragens ab.

Nach dem Trocknen schleifen Sie die Oberfläche mit Körnung 240 ab, um sicherzustellen, dass sich auf dem Untergrund kein Wachs mehr befindet.

Cires Bois

Das Loch im Deckel des Kalkwachses la Cire Antiquaire Black Bison ist ein Sicherheitsventil, durch das das Lösemittel entweichen kann, wenn la Cire Antiquaire Black Bison starker Hitze ausgesetzt ist.

Stellen Sie den Tiegel einfach auf einen Wärmeträger (Heizkörper, Wasserbad…), damit das Antikwachs La Cire Antiquaire Black Bison wieder seine richtige Konsistenz zurückerhält.

Nein, ein Wachs kann nicht geschützt werden, weil es ein Fettprodukt ist, auf dem kein Finish haftet (weder Lack noch Öl…).

Dieser Effekt kann deshalb nur für dekorative Flächen verwendet werden.

Allerdings ist es möglich, das Holz vor dem Auftragen des Wachses mit Le Fondur à Cirer zu schützen.

Eine Wachspaste enthält mehr Wachs und verleiht dadurch schneller Glanz.

Im Allgemeinen wird ein Flüssigwachs für einen ersten Auftrag benutzt: Durch die Verwendung eines Pinsels können große Flächen schneller geschützt werden.

Das Antikwachs La Cire Antiquaire Black Bison besitzt eine Formel auf der Basis von Carnaubawachs, das aus den Blättern der in Brasilien vorkommenden Carnaubapalme (Copernicia prunifera) gewonnen wird. Dieses Wachs ist besser fleckenbeständig, nicht fettig wie Bienenwachs und nicht klebrig.

Das Bienenwachs wird aus den Wänden der Bienenwaben hergestellt. Es ist ein sehr reichhaltiges, fetthaltiges und beim Berühren klebriges Wachs, dem, weil es wasserhaltig ist, ein zarter Bittermandelduft entströmt.

Nein, weil das Kalkwachs La Cire à Céruser nach dem Auftragen eines Öls vergilben könnte.

Nein, ein Wachs kann nicht geschützt werden, weil es ein Fettprodukt ist, auf dem kein Finish haftet (weder Lack noch Öl…).

Dieser Effekt kann deshalb nur für dekorative Flächen verwendet werden.

Nein, das Antikwachs La Cire Antiquaire Black Bison Merisier färbt das Holz nicht. Um ein Möbelstück dunkler zu machen, müssen Sie das Holz abschleifen und eine dunklere Farbe auftragen.

Stellen Sie das Wachs auf einen Heizkörper oder in ein Wasserbad, damit es seine richtige Konsistenz zurückerhält.

Nein, denn das Öl würde nicht in das Holz eindringen und klebrig bleiben. Öl wird nur auf unbehandeltes Holz aufgetragen.

La Cire à Céruser ist ein weißes Wachs, während La Cire à Effet auch andere Farben bietet.

Zudem enthält La Cire à Céruser sehr viel mehr Wachs, weil es Lösemittel enthält. Im Gegensatz dazu enthält die Formel von La Cire à Effet Wasser und besitzt eine sehr viel geringere Deckkraft.

Zur regelmäßigen Pflege genügt ein trockenes Tuch.

Ca. einmal im Jahr können Sie Ihre Möbel mit dem Abwachser Le Décireur Libéron mit Stahlwolle 0 reinigen und dann erneut eine dünne Schicht Kalkwachs La Cire à Céruser auftragen.

Um ihm im Alltag wieder Glanz zu verleihen, können Sie das Wachsspray Le Vapocire auftragen.

Von dieser Oberflächenbehandlung wird abgeraten, weil Kalkwachs ein Wachs ist, das nicht geschützt werden kann: La Cire à Céruser ist nicht fleckenbeständig und kann beim Gebrauch klebrig werden.

Die Küche ist immer ein Raum mit starker Beanspruchung, sodass wir die Verwendung eines widerstandsfähigen Produkts (Lack, Farbe, Öl…) empfehlen.

Zur regelmäßigen Pflege genügt ein trockenes Tuch.

Ca. einmal im Jahr können Sie Ihre Möbel mit dem Abwachser Le Décireur Libéron mit einem Tupfer aus Stahlwolle 0 reinigen und dann erneut eine dünne Schicht Antikwachs La Cire Antiquaire Black Bison auftragen.

Um ihnen im Alltag wieder Glanz zu verleihen, können Sie das Antikwachs La Cire Antiquaire auftragen.

Die Antikwachs-Paste La Cire Antiquaire Black Bison enthält mehr Wachs und verleiht dadurch schneller Glanz. Im Allgemeinen wird das flüssige Antikwachs La Cire Antiquaire Black Bison für einen ersten Auftrag benutzt: Durch die Verwendung eines Pinsels können große Flächen schneller geschützt werden.

Reiben Sie den Fleck mit Antikwachs La Cire Antiquaire Black Bison mit einer Stahlwolle 000.

Wenn dies nicht ausreicht, reinigen Sie den Fleck mit einem Tupfer aus Stahlwolle 0, den Sie mit dem Abwachser Le Décireur getränkt haben. Danach tragen Sie wieder Wachs auf.

Wenn der Fleck in das Holz eingedrungen ist, kann er nur durch Abschleifen entfernt werden.

Das Loch im Deckel ist ein Sicherheitsventil, durch das das Lösemittel entweichen kann, wenn das Produkt starker Hitze ausgesetzt ist.

Tragen Sie einfach die Patina Le Patiné mit einem Lasurpinsel Brosse Badigeon Libéron auf.

Entnehmen Sie mit der Pinselspitze ein wenig Wachs.

Streichen Sie überschüssiges Wachs auf einem sauberen Karton ab.

Streichen Sie leicht über die gestrichene Fläche ohne anzudrücken, um einen leichten Wachsschleier aufzutragen.

Nach dem Trocknen polieren Sie die Fläche.

Sie können ihn beseitigen, indem Sie ihn mit dem Abwachser Le Décireur Libéron und Stahlwolle 0 abwachsen oder die Fläche mit einem farblosen Wachs abreiben.

Es wird das Farbwachs verdünnen, entfernen und einen satinierten Effekt hinterlassen.

Zum Verdünnen oder Reinigen der Pinsel können Sie den Abwachser Le Décireur Libéron oder Testbenzin (White Spirit) verwenden.

Mit dem Abwachser Le Décireur Libéron und einer Stahlwolle 0. Reiben Sie das gewachste Möbelstück mit der Stahlwolle, bis sie keine Wachsreste mehr aufnimmt. Nach dem Trocknen schleifen Sie die Oberfläche mit einem Schleifpapier Körnung 240 an und entstauben sie dann. Zum Auftragen eines filmbildenden Produkts (Farbe oder Lack) schleifen Sie das Holz ab, bis das Schleifpapier keine Wachsreste mehr aufnimmt.

Das Loch im Deckel des Kalkwachses La Cire à Céruser ist ein Sicherheitsventil, durch das das Lösemittel entweichen kann, wenn La Cire à Céruser starker Hitze ausgesetzt ist.

Nein, weil das Endergebnis nicht sehr schön wäre.

Tragen Sie einfach mit einem Baumwolltuch ein farbloses Wachs auf (wie das Antikwachs La Cire Antiquaire Black Bison farblos Libéron).

Nein, das Öl würde nicht in das Holz eindringen und klebrig bleiben.

Nein, das Antikwachs La Cire Antiquaire Black Bison ist ein Fett, das nicht lackiert werden kann. Wir empfehlen ein solches Finish auf dekorativen oder wenig benutzten Möbeln.

Mit Wasser. Durch die Verdünnung wird der Farbton aufgehellt.

Nein, denn die Farbe muss in das Holz eindringen. Deshalb muss der alte Lack vollständig entfernt werden (durch Abschleifen oder Abbeizen).

Nein, denn dieses Produkt enthält Wachse (Fette). Nur ein Wachs, das wenig Widerstand mitbringt, kann auf La Teinte & Cire aufgetragen werden.

Ein Farbwachs enthält sehr viel mehr Wachs. Es ist ein Produkt mit Lösungsmittel, das verwendet wird, um das Holz zu schützen, aber es verändert den Farbton nur wenig.

La Teinte & Cire Libéron ist eine Wasserfarbe, die mit Wachs angereichert ist, doch der Wachsanteil ist geringer. Sie wird verwendet, um das Holz zu färben.

À l’aide du Décireur Libéron et une laine d’acier n°0.

  1. Frottez le meuble ciré avec la laine d’acier n°0 jusqu’à ce que celle-ci ne s’encrasse plus.
  2. Après séchage, poncez afin de retirer toute la Cire à Céruser entrée dans les pores du bois.

Achtung: Zum Auftragen eines filmbildenden Produkts (Farbe oder Lack) schleifen Sie das Holz ab, bis das Schleifpapier keine Wachsreste mehr aufnimmt.

Nein, ein Wachs kann nicht geschützt werden, weil es ein Fettprodukt ist, auf dem kein Finish haftet (weder Lack noch Öl…).

Cet effet est donc réservé pour des supports décoratifs. Il est toutefois possible de protéger le bois avant l’application de la cire avec le Fondur à cirer.

A l’aide du Décireur Libéron et une Laine d’acier n°0.

Reiben Sie das gewachste Möbelstück mit der Stahlwolle, bis sie keine Wachsreste mehr aufnimmt.

Nach dem Trocknen schleifen Sie die Oberfläche mit einem Schleifpapier Körnung 240 an und entstauben sie dann.

Zum Auftragen eines filmbildenden Produkts (Farbe oder Lack) schleifen Sie das Holz ab, bis das Schleifpapier keine Wachsreste mehr aufnimmt.

A l’aide du Décireur Libéron et une laine d’acier n°0.

Reiben Sie das gewachste Möbelstück mit der Stahlwolle, bis sie keine Wachsreste mehr aufnimmt.

Nach dem Trocknen schleifen Sie die Oberfläche mit einem Schleifpapier Körnung 240 an und entstauben sie dann.

Zum Auftragen eines filmbildenden Produkts (Farbe oder Lack) schleifen Sie das Holz ab, bis das Schleifpapier keine Wachsreste mehr aufnimmt.

Le Patiné est une cire et ne peut donc pas être protégé ni par une huile ni par un vernis.

Lustrez facilement Le Patiné avec un chiffon sec.

Détachant

Ja, dieses Produkt entfernt oberflächliche weiße Flecken, die durch Wasser oder Wärme verursacht wurden, von lackiertem Holz.

Wenn der Fleck durch den Lack gedrungen ist, muss die gesamte Fläche mit Sandpapier 80 und dann 120 abgeschliffen und dann entstaubt werden.

Tragen Sie dann einen Lack in zwei Schichten auf.

Dorure pour Bois

Nein, denn das Lösemittel würde das Polystyrol angreifen. Der Glanzlack Le Liquide à dorer kann auf jede Art von Untergrund aufgetragen werden (Holz, Karton, Metall, gestrichene Möbel, Töpferware, Marmor), für Möbel und Dekorationsobjekte im Innen- und Außenbereich (Rahmen, Spiegel, Lampenfüße, Gipsstuck). Sie können ihn auch auf einem gestrichenen Objekt auftragen, nachdem Sie die Farbe vorher mit einem feinem Schleifpapier (240) angeschliffen haben.

La Crème à dorer ist ein Wachs, während Le Liquide à dorer ein Lack ist.

Mit dem Abwachser Le Décireur Libéron oder White Spirit.

Ja, die Goldfarbe La Crème à dorer kann auf zahlreichen Materialien verarbeitet werden: Gips, Holz, Karton und Metall usw. Man kann sie auch auf Farbe auftragen, wenn diese vorher mit einem feinen Sandpapier (240) angeschliffen wurde.

Ja, aber nur auf kleinen Flächen und mit regelmäßiger Pflege. Dieses Produkt eignet sich perfekt, um zum Beispiel die Buchstaben eines Grabsteins gold glänzen zu lassen. Man kann es mit einem Außenlack abdecken, um seine Lebensdauer zu verlängern.

Nein, das ist nicht möglich, weil das in diesem Produkt enthaltenen Bronzepulver sich am Boden absetzt und eine größere Verpackungseinheit es nicht erlauben würde, das Produkt zu homogenisieren.

Le Liquide à dorer ist ein Lack, während La Crème à dorer ein Wachs ist.

Éclaircisseur détachant

Tragen Sie den Aufheller L’Éclaircisseur Détachant mit dem Pinsel auf die gesamte vollständig abgeschliffene Holzfläche auf, um sie um einen Farbton aufzuhellen. Spülen Sie ab, indem Sie mehrmals mit einem mit Spiritus getränkten Tuch darüberreiben.

Wenn das Holz wirklich geschwärzt ist, schleifen Sie es zuerst ab und behandeln es dann falls nötig mit dem Aufheller L’Éclaircisseur Détachant.

Beim Auftragen werden Acrylprodukte aufgehellt, wenn L’Éclaircisseur Détachant Libéron nicht ausreichend mit Spiritus abgewaschen wird. Dieser weißliche Film verschwindet beim Trocknen wieder.

Behandeln Sie das Holz nach dem Auftragen von L’Éclaircisseur Détachant Libéron.

Diese chemische Reaktion wird durch das Produkt L’Éclaircisseur Détachant verursacht, wenn es nicht ausreichend abgespült wurde.

In einem solchen Fall empfehlen wir, erneut 2- bis 3-Mal mit Spiritus abzuwaschen.

Tragen Sie dann mindestens 48 Stunden nach dem Abwaschen des Produkts erneut eine Lackschicht auf. Machen Sie vorab einen Test auf einer kleinen Fläche.

Entretien

Mit White Spirit, Brennspiritus oder dem Abwachser Le Décireur Libéron.

Nein, dieses Produkt ist nur farblos glänzend erhältlich.

La Popote des Antiquaires reinigt, beseitigt Spuren und verleiht wieder Glanz. Le Rénovateur dagegen erneuert älteren Lack durch Auffüllen/Entfernen von Kratzern.

Reinigen Sie bei einem verschmutzten Möbelstück zuerst das Holz mit dem Abwachser Le Décireur Libéron und Stahlwolle 0.

Durch das enthaltene Polierpulver kann Le Rénovateur durch Auffüllen/Entfernen von allen oberflächlichen Kratzern älteren Lack auffrischen.

La Popote des Antiquaires reinigt, beseitigt Spuren und verleiht wieder Glanz.

Ja, das ist möglich.

Ja, Le Vapocire reinigt und pflegt lackierte und gewachste Möbel und verleiht ihnen Glanz.

Ja, dieses Produkt entfernt oberflächliche weiße Flecken, die durch Wasser oder Wärme verursacht wurden, von lackiertem Holz.

Ja, genauso wie La Popote des Antiquaires.

Ja, damit kann Metall poliert und vor Rostbildung geschützt werden.

Nein, dieses Produkt ist nur für lackiertes Holz geeignet.

Das Endergebnis ist „glänzend“.

De Multifeutre de Retouche geeft krassen op hout opnieuw kleur, in tegenstelling tot de Crayons de retouche die onvolkomenheden opvullen en maskeren.

Ja, sie korrigieren oberflächliche Kratzer in bereits lackiertem oder gewachstem Holz.

Um ein einheitliches und ästhetisches Ergebnis zu erzielen, sollten Sie eine etwas dunklere Nuance verwenden.

Die Retuschierstifte Les Crayons de Retouche füllen die Fehler auf und überdecken sie, während der Multiretuschierstift Le Multifeutre de Retouche die Schrammen im Holz wieder einfärbt.

Ja, sie bestehen aus farbigem Hartwachs, das Schrammen, Kratzer und Kratzspuren… auffüllt.

Ja, sie füllen und überdecken Mängel auf bereits lackiertem oder gewachstem Holz.

Ja, wenn man den passenden Farbton verwendet. Falls jedoch die Kratzer und Schrammen zu tief sind, muss der Tisch vollständig abgeschliffen und wieder neu lackiert werden, um eine gleichmäßige Oberfläche zu erhalten.

Nein. Dieses Produkt auf der Basis von natürlichen Gummistoffen und Alkohol kaschiert kleine Kratzer und Absplitterungen im Klarlack oder Lack von Möbelstücken.

Ja, es ist technisch möglich, Le Vernis de Retouche mit Brennspiritus zu verdünnen oder aufzuhellen.

Wenn der Fleck durch den Lack gedrungen ist, muss die gesamte Fläche mit Sandpapier 80 und dann 120 abgeschliffen und dann entstaubt werden.

Tragen Sie dann einen Lack in zwei Schichten auf.

Gamme sols et autres matières

Zum Verdünnen oder Reinigen der Pinsel können Sie den Abwachser Le Décireur Libéron oder Testbenzin (White Spirit) verwenden.

Mit dem Abwachser Le Décireur Libéron und einer Stahlwolle 0. Reiben Sie das gewachste Möbelstück mit der Stahlwolle, bis sie keine Wachsreste mehr aufnimmt. Nach dem Trocknen schleifen Sie die Oberfläche mit einem Schleifpapier Körnung 240 an und entstauben sie dann. Zum Auftragen eines filmbildenden Produkts (Farbe oder Lack) schleifen Sie das Holz ab, bis das Schleifpapier keine Wachsreste mehr aufnimmt.

L’éclat pailleté

Die Glitzer-Optik ist erst nach dem Auftragen von 2 Farbschichten und vollständiger Trocknung vollkommen sichtbar.

Nachdem sie in den Farbtopf gegeben wurden, haben die Metallpartikel eine geschätzte Haltbarkeit von 20 Tagen. Wir empfehlen Ihnen deshalb, das Produkt innerhalb dieses Zeitraums zu verwenden.

L’effet blanchi

Erst das Finish erlaubt es L’Effet Blanchi, den Shabby-Effekt zu erzeugen. Allerdings muss es nicht zwingend aufgetragen werden.

Es ist technisch möglich, L’Effet Blanchi auf einen Tisch aus unbehandelter Eiche aufzutragen, wenn vorab Le Fondur à Cirer Libéron farblos, mit Lösemittel auf White Spirit-Basis aufgetragen wird.

Le Fondur à Cirer farblos mit Lösemittel auf White Spirit-Basis versiegelt den Untergrund und verhindert, dass die Gerbstoffe austreten.

Schützen Sie dann die Oberfläche mit einem Lack wie zum Beispiel Schutz für gestrichene Oberflächen Libéron.

Mit Wasser verdünnen, ungefähr 5 bis 10 %.

Wir empfehlen Ihnen einen Lackauftrag in zwei Schichten: Schutz für gestrichene Oberflächen.

L’effet métal

Mit dem Abwachser Le Décireur Libéron.

Nein, denn dieses Produkt enthält Wachse. Da Wachs ein Fett ist, kann kein zusätzlicher Schutz aufgetragen werden.

Mit Wasser verdünnen, ungefähr 5 bis 10 %.

L’huile teck

Das hängt von der Beanspruchung des Untergrunds ab, doch man sollte den Ölauftrag durchschnittlich einmal im Jahr erneuern.

Wir empfehlen Ihnen, den Wassertropfen-Test durchzuführen: Der Wassertropfen muss auf der Holzoberfläche abperlen und darf nicht eindringen.

Sollte letzteres der Fall sein, muss die Oberfläche mit Schleifpapier mit Körnung 240 abgeschliffen und entstaubt werden. Erst danach können Sie die neue Ölschicht auftragen.

Dies wird durch überschüssiges Öl auf der Holzoberfläche verursacht.

Das Öl ist in der Tat ein Imprägniermittel, das das Holz durch Sättigung schützt. Wenn ein Produktrest an der Oberfläche verbleibt, muss er unbedingt entfernt werden.

Deshalb sollte das Holz normalerweise 20 bis 30 Minuten nach dem Auftragen des Öls mit einem fusselfreien Tuch abgerieben werden, bis das Finish vollkommen matt ist.

Da das Öl in diesem Fall bereits eintrocknet, gibt es zwei Möglichkeiten, um diesen Überschuss zu entfernen:

– Tränken Sie ein Tuch mit Testbenzin (White Spirit) und reiben Sie über den noch klebrigen Überschuss. Das Lösemittel wird ihn aufweichen und Sie können ihn dann mit Stahlwolle entfernen.

– ODER Sie schleifen die trockenen, aber glänzenden Bereiche mit einem mittleren Schleifpapier (100 oder 120). Danach reiben Sie sie mit einem mit wenig Teaköl getränkten Tuch ab, um die Oberfläche des Holzes wieder zu nähren.

Nein, denn das Öl würde nicht in das Holz eindringen und klebrig bleiben. Öl wird nur auf unbehandeltes Holz aufgetragen.

Ja, denn Teaköl mit Lösemittel auf White Spirit-Basis nährt das Holz und erwärmt deshalb seine Farbe (es verleiht eine Farbe wie feuchtes Holz). Wir empfehlen deshalb, vorab einen Farbtest durchzuführen.

La cire à céruser

Nein, weil das Kalkwachs La Cire à Céruser nach dem Auftragen eines Öls vergilben könnte.

Nein, ein Wachs kann nicht geschützt werden, weil es ein Fettprodukt ist, auf dem kein Finish haftet (weder Lack noch Öl…).

Dieser Effekt kann deshalb nur für dekorative Flächen verwendet werden.

La Cire à Céruser ist ein weißes Wachs, während La Cire à Effet auch andere Farben bietet.

Zudem enthält La Cire à Céruser sehr viel mehr Wachs, weil es Lösemittel enthält. Im Gegensatz dazu enthält die Formel von La Cire à Effet Wasser und besitzt eine sehr viel geringere Deckkraft.

Zur regelmäßigen Pflege genügt ein trockenes Tuch.

Ca. einmal im Jahr können Sie Ihre Möbel mit dem Abwachser Le Décireur Libéron mit Stahlwolle 0 reinigen und dann erneut eine dünne Schicht Kalkwachs La Cire à Céruser auftragen.

Um ihm im Alltag wieder Glanz zu verleihen, können Sie das Wachsspray Le Vapocire auftragen.

Von dieser Oberflächenbehandlung wird abgeraten, weil Kalkwachs ein Wachs ist, das nicht geschützt werden kann: La Cire à Céruser ist nicht fleckenbeständig und kann beim Gebrauch klebrig werden.

Die Küche ist immer ein Raum mit starker Beanspruchung, sodass wir die Verwendung eines widerstandsfähigen Produkts (Lack, Farbe, Öl…) empfehlen.

Das Loch im Deckel des Kalkwachses La Cire à Céruser ist ein Sicherheitsventil, durch das das Lösemittel entweichen kann, wenn La Cire à Céruser starker Hitze ausgesetzt ist.

Nein, weil das Endergebnis nicht sehr schön wäre.

Tragen Sie einfach mit einem Baumwolltuch ein farbloses Wachs auf (wie das Antikwachs La Cire Antiquaire Black Bison farblos Libéron).

À l’aide du Décireur Libéron et une laine d’acier n°0.

  1. Frottez le meuble ciré avec la laine d’acier n°0 jusqu’à ce que celle-ci ne s’encrasse plus.
  2. Après séchage, poncez afin de retirer toute la Cire à Céruser entrée dans les pores du bois.

Achtung: Zum Auftragen eines filmbildenden Produkts (Farbe oder Lack) schleifen Sie das Holz ab, bis das Schleifpapier keine Wachsreste mehr aufnimmt.

La cire antiquaire Black Bison

Das Loch im Deckel des Kalkwachses la Cire Antiquaire Black Bison ist ein Sicherheitsventil, durch das das Lösemittel entweichen kann, wenn la Cire Antiquaire Black Bison starker Hitze ausgesetzt ist.

Stellen Sie den Tiegel einfach auf einen Wärmeträger (Heizkörper, Wasserbad…), damit das Antikwachs La Cire Antiquaire Black Bison wieder seine richtige Konsistenz zurückerhält.

Das Antikwachs La Cire Antiquaire Black Bison besitzt eine Formel auf der Basis von Carnaubawachs, das sehr fleckenbeständig ist. Das Bienenwachs La Cire d’Abeilles enthält Wasser und verbreitet einen zarten Bittermandelduft.

Nein, das Antikwachs La Cire Antiquaire Black Bison Merisier färbt das Holz nicht. Um ein Möbelstück dunkler zu machen, müssen Sie das Holz abschleifen und eine dunklere Farbe auftragen.

Zur regelmäßigen Pflege genügt ein trockenes Tuch.

Ca. einmal im Jahr können Sie Ihre Möbel mit dem Abwachser Le Décireur Libéron mit einem Tupfer aus Stahlwolle 0 reinigen und dann erneut eine dünne Schicht Antikwachs La Cire Antiquaire Black Bison auftragen.

Um ihnen im Alltag wieder Glanz zu verleihen, können Sie das Antikwachs La Cire Antiquaire auftragen.

Die Antikwachs-Paste La Cire Antiquaire Black Bison enthält mehr Wachs und verleiht dadurch schneller Glanz. Im Allgemeinen wird das flüssige Antikwachs La Cire Antiquaire Black Bison für einen ersten Auftrag benutzt: Durch die Verwendung eines Pinsels können große Flächen schneller geschützt werden.

Reiben Sie den Fleck mit Antikwachs La Cire Antiquaire Black Bison mit einer Stahlwolle 000.

Wenn dies nicht ausreicht, reinigen Sie den Fleck mit einem Tupfer aus Stahlwolle 0, den Sie mit dem Abwachser Le Décireur getränkt haben. Danach tragen Sie wieder Wachs auf.

Wenn der Fleck in das Holz eingedrungen ist, kann er nur durch Abschleifen entfernt werden.

Nein, das Antikwachs La Cire Antiquaire Black Bison ist ein Fett, das nicht lackiert werden kann. Wir empfehlen ein solches Finish auf dekorativen oder wenig benutzten Möbeln.

A l’aide du Décireur Libéron et une laine d’acier n°0.

Reiben Sie das gewachste Möbelstück mit der Stahlwolle, bis sie keine Wachsreste mehr aufnimmt.

Nach dem Trocknen schleifen Sie die Oberfläche mit einem Schleifpapier Körnung 240 an und entstauben sie dann.

Zum Auftragen eines filmbildenden Produkts (Farbe oder Lack) schleifen Sie das Holz ab, bis das Schleifpapier keine Wachsreste mehr aufnimmt.

La cire d’abeilles

Das Antikwachs La Cire Antiquaire Black Bison besitzt eine Formel auf der Basis von Carnaubawachs, das sehr fleckenbeständig ist. Das Bienenwachs La Cire d’Abeilles enthält Wasser und verbreitet einen zarten Bittermandelduft.

Nein, ein Wachs kann nicht geschützt werden, weil es ein Fettprodukt ist, auf dem kein Finish haftet (weder Lack noch Öl…).

Cet effet est donc réservé pour des supports décoratifs. Il est toutefois possible de protéger le bois avant l’application de la cire avec le Fondur à cirer.

A l’aide du Décireur Libéron et une Laine d’acier n°0.

Reiben Sie das gewachste Möbelstück mit der Stahlwolle, bis sie keine Wachsreste mehr aufnimmt.

Nach dem Trocknen schleifen Sie die Oberfläche mit einem Schleifpapier Körnung 240 an und entstauben sie dann.

Zum Auftragen eines filmbildenden Produkts (Farbe oder Lack) schleifen Sie das Holz ab, bis das Schleifpapier keine Wachsreste mehr aufnimmt.

La cire nourrissante ferronnerie

Zum Verdünnen oder Reinigen der Pinsel können Sie den Abwachser Le Décireur Libéron oder Testbenzin (White Spirit) verwenden.

Mit dem Abwachser Le Décireur Libéron und einer Stahlwolle 0. Reiben Sie das gewachste Möbelstück mit der Stahlwolle, bis sie keine Wachsreste mehr aufnimmt. Nach dem Trocknen schleifen Sie die Oberfläche mit einem Schleifpapier Körnung 240 an und entstauben sie dann. Zum Auftragen eines filmbildenden Produkts (Farbe oder Lack) schleifen Sie das Holz ab, bis das Schleifpapier keine Wachsreste mehr aufnimmt.

Nein, dieses Wachs ist nicht für Lebensmittel geeignet. Zudem ist La Cire Nourrissante Fer-Fonte nicht wetterfest.

Ja, diese Creme ist hitzebeständig. Der Rauch, der manchmal nach der Wiederinbetriebnahme des Ofens festgestellt wird, ist nicht giftig. Er verschwindet schnell.

Nein, dieses Produkt enthält Wachs, weshalb es nicht mit Lack überstrichen werden kann.

Dieses Ergebnis wurde durch eine zu dicke Wachsschicht verursacht. Um sie zu entfernen und das gewünschte Ergebnis zu erreichen, empfehlen wir Ihnen, den Schrank noch einmal mit einem Baumwolltuch oder einer weichen Bürste zu polieren.

Nein, diese Produktformel basiert auf Wachs, weshalb La Cire Nourrissante Fer-Fonte nicht für den Außenbereich verwendet werden kann.

Um das zu vermeiden, wird empfohlen La Cire Nourrissante Fer-Fonte mit einem Baumwoll- oder Wolltuch solange zu polieren, bis alle Überschüsse des Produkts entfernt sind.

La crème à dorer

La Crème à dorer ist ein Wachs, während Le Liquide à dorer ein Lack ist.

Ja, die Goldfarbe La Crème à dorer kann auf zahlreichen Materialien verarbeitet werden: Gips, Holz, Karton und Metall usw. Man kann sie auch auf Farbe auftragen, wenn diese vorher mit einem feinen Sandpapier (240) angeschliffen wurde.

La pâte à bois

Mit der Holzpaste kann man kleine Löcher füllen. Die Holzpaste trocknet schnell und muss deshalb rasch aufgetragen werden.

Mit dem Holzfüller Le Reconstituant Bois können größere Löcher gefüllt werden, und er kann im Innen- wie im Außenbereich aufgetragen werden. Zudem ist Le Reconstituant Bois ein Zweikomponenten-Produkt.

Nein, die Holzpaste kann nur auf unbehandeltem Holz verwendet werden.

Wenn die Holzpaste einmal eingetrocknet ist, kann sie nicht wieder verwendbar gemacht werden.

Wenn Sie die Holzpaste neutral auf altem dunklem Holz aufgetragen haben, kann es sein, dass der Farbunterschied sichtbar ist. Wir raten deshalb, immer eine Beize mit demselben oder einem dunkleren Farbton als das Holz zu verwenden.

La patine à l’ancienne

Nein, denn La Patine à l’Ancienne würde die Beize aufweichen. Zudem verleiht der enthaltene Schellack dem Holz eine wunderschöne Patina.

La Patine à l’Ancienne ist nicht wasserbeständig. Reiben Sie die Flecken mit Le Détachant Libéron.

Nein, La Patine à l’Ancienne wird auf altes, gut entwachstes Holz oder auf ein „edles“ neues Holz (wie Nussbaum, Kirschbaum…) aufgetragen. Die Patina mit einer Formel auf Schellack-Basis ist für Edelhölzer geeignet. Es ist ein sehr feiner (magerer) und empfindlicher Lack.

Nein, diese Patina ist nicht ausreichend widerstandsfähig. Sie sollten einen Vernis Bistrot® bevorzugen. Die Patina sollte den schönen Möbelstücken oder dekorativen Holzelementen vorbehalten bleiben.

La teinte à effet

Nein, denn die Effektbeize muss in das Holz eindringen. Deshalb muss der alte Lack vollständig entfernt werden (durch Abschleifen oder Abbeizen).

Ja, Sie können entsprechend dem verwendeten Produkt einen kompatiblen Lack (mit Wasser oder Lösemittel) auftragen.

Mit Wasser. Durch die Verdünnung wird der Farbton aufgehellt.

Ja, wenn man danach einen Parkettlack (Parkettversiegelung) aufträgt, um die Farbe zu erhalten und zu schützen.

La teinte antiquaire

Ja, unbedingt, weil die Beize La Teinte Antiquaire nicht widerstandsfähig ist. Die Antikbeize La Teinte Antiquaire kann mit einem Acryl- oder Alkydlack, Fondur, einem Öl oder Wachs… geschützt werden. Nur La Patine à l’Ancienne ist nicht geeignet.

Ja, wenn man danach einen Parkettlack (Parkettversiegelung) aufträgt, um die Antikbeize La Teinte Antiquaire zu erhalten und zu schützen. Arbeiten Sie dabei schnell und regelmäßig, um Ansatzspuren zu vermeiden.

Die Antikbeize La Teinte Antiquaire muss in mehreren Durchgängen abgeschliffen werden. Verwenden Sie dafür immer feineres Schleifpapier und schließen Sie mit Körnung 240 ab.

Nein, denn La Teinte Antiquaire muss in das Holz eindringen. Deshalb muss der alte Lack vollständig entfernt werden (durch Abschleifen oder Abbeizen).

La teinte et cire

Mit Wasser. Durch die Verdünnung wird der Farbton aufgehellt.

Nein, denn die Farbe muss in das Holz eindringen. Deshalb muss der alte Lack vollständig entfernt werden (durch Abschleifen oder Abbeizen).

Nein, denn dieses Produkt enthält Wachse (Fette). Nur ein Wachs, das wenig Widerstand mitbringt, kann auf La Teinte & Cire aufgetragen werden.

Ein Farbwachs enthält sehr viel mehr Wachs. Es ist ein Produkt mit Lösungsmittel, das verwendet wird, um das Holz zu schützen, aber es verändert den Farbton nur wenig.

La Teinte & Cire Libéron ist eine Wasserfarbe, die mit Wachs angereichert ist, doch der Wachsanteil ist geringer. Sie wird verwendet, um das Holz zu färben.

Lasure Bois

Nein, denn dieses Produkt enthält Wachse. Da Wachs ein Fett ist, kann kein zusätzlicher Schutz aufgetragen werden.

Trotz der in diesem Produkt enthaltenen Tanninblocker können auf sehr alten Hölzern Tannine aus dem Holz austreten (gelbe Flecken).

Auf Eichen- und Kastanienholz und auf sehr alten Hölzern empfehlen wir deshalb, vorab einen Farbtest durchzuführen.

Oder Le Fondur à Cirer Libéron in einer Schicht aufzutragen. Dieses farblose Produkt mit Lösemittel auf White Spirit-Basis wird die Maserung des Holzes nicht überdecken, aber den Untergrund wie eine Grundierung versiegeln.

Nach dem Trocknen schleifen Sie die Oberfläche mit Körnung 240 an, entstauben sie und tragen dann eine neue Produktschicht auf.

Mit dem Abwachser Le Décireur Libéron.

Nein, denn dieses Produkt enthält Wachse. Da Wachs ein Fett ist, kann kein zusätzlicher Schutz aufgetragen werden.

Es ist technisch möglich, L’Effet Blanchi auf einen Tisch aus unbehandelter Eiche aufzutragen, wenn vorab Le Fondur à Cirer Libéron farblos, mit Lösemittel auf White Spirit-Basis aufgetragen wird.

Le Fondur à Cirer farblos mit Lösemittel auf White Spirit-Basis versiegelt den Untergrund und verhindert, dass die Gerbstoffe austreten.

Schützen Sie dann die Oberfläche mit einem Lack wie zum Beispiel Schutz für gestrichene Oberflächen Libéron.

Mit Wasser verdünnen, ungefähr 5 bis 10 %.

Wir empfehlen Ihnen einen Lackauftrag in zwei Schichten: Schutz für gestrichene Oberflächen.

Dieser Geruch wird im Laufe der Zeit allmählich verschwinden.

Um ihn schneller zu verringern, empfehlen wir Ihnen, den Raum zu lüften, indem Sie Zugluft erzeugen.

Kein Grund zur Sorge: Dieser Geruch ist mit keinen Gesundheitsgefahren verbunden.

Mit Wasser verdünnen, ungefähr 5 bis 10 %.

Mit Wasser verdünnen, ungefähr 5 bis 10 %.

Le badigeon métal

Nein, denn dieses Produkt enthält Wachse. Da Wachs ein Fett ist, kann kein zusätzlicher Schutz aufgetragen werden.

Mit Wasser verdünnen, ungefähr 5 bis 10 %.

Le badigeon meuble

Ja, wenn Sie die Oberfläche vorher sorgfältig vorbereiten:

Waschen Sie die Oberfläche mit einem Reinigungsmittel mit Kristallsoda ab.

Spülen Sie sorgfältig 2- bis 3-mal mit klarem Wasser nach. Nach dem Trocknen schleifen Sie dann die Fläche mit Schleifpapier mit Körnung 240 an.

Entstauben Sie die Fläche und tragen Sie die Kalkfarbe für Möbel Le Badigeon Meuble in zwei Schichten auf.

Wir empfehlen Ihnen einen Lackauftrag in zwei Schichten: Schutz für gestrichene Oberflächen matt Libéron.

Mit Wasser verdünnen, ungefähr 5 bis 10 %.

Die Kalkfarbe für Möbel Le Badigeon Meuble kann dank der im Produkt enthaltenen Tanninblocker auf unbehandelte Eiche aufgetragen werden.

Allerdings empfehlen wir Ihnen, vorher einen Test durchzuführen, da es bei alten und tanninreichen Hölzern vorkommen kann, dass diese Tanninblocker-Wirkstoffe nicht ausreichen.

In einem solchen Fall muss vorab Le Fondur à Cirer Libéron aufgetragen werden, um den Untergrund zu versiegeln.

Le badigeon meubles de cuisine

Die Kalkfarbe für Küchenmöbel Le Badigeon Meubles de cuisine kann dank der im Produkt enthaltenen Tanninblocker auf unbehandelte Eiche aufgetragen werden.

Allerdings empfehlen wir Ihnen, vorher einen Test durchzuführen, da es bei alten und tanninreichen Hölzern vorkommen kann, dass diese Tanninblocker-Wirkstoffe nicht ausreichen.

In einem solchen Fall muss vorab Le Fondur à Cirer Libéron aufgetragen werden, um den Untergrund zu versiegeln.

Die Farbe muss in mehreren Durchgängen abgeschliffen werden. Verwenden Sie dafür immer feineres Schleifpapier und schließen Sie mit Körnung 240 ab.

Mit Wasser verdünnen, ungefähr 5 bis 10 %.

Ja, wenn Sie die Oberfläche vorher sorgfältig vorbereiten:

Waschen Sie die Oberfläche mit einem Reinigungsmittel mit Kristallsoda ab.

Spülen Sie sorgfältig 2- bis 3-mal mit klarem Wasser nach. Nach dem Trocknen schleifen Sie dann die Fläche mit Schleifpapier mit Körnung 240 an.

Entstauben Sie die Fläche und tragen Sie die Kalkfarbe für Küchenmöbel Le Badigeon Meubles de cuisine in zwei Schichten auf.

Die Kalkfarbe für Küchenmöbel Le Badigeon Meubles de cuisine ist fleckenbeständig gegen Lebensmittel- und Reinigungsmittelflecken.

Wenn Sie möchten, können Sie allerdings einen Lack in zwei Schichten hinzufügen: Schutz für gestrichene Oberflächen Libéron.

Die Farbe muss in mehreren Durchgängen abgeschliffen werden. Verwenden Sie dafür immer feineres Schleifpapier und schließen Sie mit Körnung 240 ab.

Le badigeon poutres et boiseries

Trotz der in diesem Produkt enthaltenen Tanninblocker können auf sehr alten Hölzern Tannine aus dem Holz austreten (gelbe Flecken).

Auf Eichen- und Kastanienholz und auf sehr alten Hölzern empfehlen wir deshalb, vorab einen Farbtest durchzuführen.

Oder Le Fondur à Cirer Libéron in einer Schicht aufzutragen. Dieses farblose Produkt mit Lösemittel auf White Spirit-Basis wird die Maserung des Holzes nicht überdecken, aber den Untergrund wie eine Grundierung versiegeln.

Nach dem Trocknen schleifen Sie die Oberfläche mit Körnung 240 an, entstauben sie und tragen dann eine neue Produktschicht auf.

Dieser Geruch wird im Laufe der Zeit allmählich verschwinden.

Um ihn schneller zu verringern, empfehlen wir Ihnen, den Raum zu lüften, indem Sie Zugluft erzeugen.

Kein Grund zur Sorge: Dieser Geruch ist mit keinen Gesundheitsgefahren verbunden.

Le brou de noix

Sie muss in mehreren Durchgängen abgeschliffen werden. Verwenden Sie dafür immer feineres Schleifpapier und schließen Sie mit Körnung 240 ab.

Ja, mit Wasser verdünnen.

Wie die Antikbeize La Teinte Antiquaire kann die Walnussbeize Le Brou de Noix mit einem Acryl- oder Alkydlack, Fondur, einem Öl oder Wachs… geschützt werden. Beachten Sie vor dem Auftragen eines Wasserlacks, dass Sie die Beize mindestens 24 Stunden lang gut trocknen lassen.

Le durcisseur bois vermoulu

Le fondur à cirer

Nach der Beize, um sie zu fixieren. Eine Beize wird immer auf unbehandeltes Holz aufgetragen.

Dieses farblose Produkt enthält keine Pigmente. Aufgrund seiner Alkydharzformel reagiert das Holz jedoch beim Auftragen und nimmt eine Farbe wie „feuchtes“ Holz an.

Dieses Nachdunkeln der Farbe kann mehr oder weniger intensiv sein, je nach Art, Alter und Porosität des Holzes.

Um es auf ein minimales Maß zu beschränken, sollten Sie Acrylprodukte in wässriger Phase wählen, die zu einem geringeren Nachdunkeln des Holzes führen.

Nein, denn aufgrund seiner lösemittelhaltigen Formel könnte Le Fondur à Cirer die Farbe vergilben lassen.

Ja, Sie müssen nur vorher die Fläche mit einem Schleifpapier mit Körnung 240 anschleifen, um dann die Libéron-Farbe Ihrer Wahl auftragen zu können.

Ja, dank seiner Formel mit Lösemittel erlaubt es Le Fondur à Cirer, den Grund zu versiegeln und zu verhindern, dass die Tannine (gerbstoffhaltige Hölzer) oder färbenden Substanzen (exotische Hölzer) Flecken auf wasserhaltigen Produkten erzeugen.

Nein, das ist nicht unbedingt notwendig. Die erste leicht verdünnte Lackschicht ersetzt Le Fondur. Dagegen wird Le Fondur à Cirer vor dem Auftragen eines Wachses empfohlen.

Nein, denn Öl wird nur auf unbehandeltes Holz aufgetragen. Das Öl wird das Holz durch Sättigung schützen.

Le liquide à dorer

Nein, denn das Lösemittel würde das Polystyrol angreifen. Der Glanzlack Le Liquide à dorer kann auf jede Art von Untergrund aufgetragen werden (Holz, Karton, Metall, gestrichene Möbel, Töpferware, Marmor), für Möbel und Dekorationsobjekte im Innen- und Außenbereich (Rahmen, Spiegel, Lampenfüße, Gipsstuck). Sie können ihn auch auf einem gestrichenen Objekt auftragen, nachdem Sie die Farbe vorher mit einem feinem Schleifpapier (240) angeschliffen haben.

Mit dem Abwachser Le Décireur Libéron oder White Spirit.

Ja, aber nur auf kleinen Flächen und mit regelmäßiger Pflege. Dieses Produkt eignet sich perfekt, um zum Beispiel die Buchstaben eines Grabsteins gold glänzen zu lassen. Man kann es mit einem Außenlack abdecken, um seine Lebensdauer zu verlängern.

Nein, das ist nicht möglich, weil das in diesem Produkt enthaltenen Bronzepulver sich am Boden absetzt und eine größere Verpackungseinheit es nicht erlauben würde, das Produkt zu homogenisieren.

Le Liquide à dorer ist ein Lack, während La Crème à dorer ein Wachs ist.

Le magnétic

Vous pouvez associer les deux peintures ensemble. Appliquez en premier Le Magnétic en 2 à 3 couches et laissez sécher 4h.

Puis appliquez Le Tableau en 2 couches et laissez sécher 4h. Vous pourrez ainsi à la fois poser des aimants et écrire à la craie dessus !

Le métal absolu

Das hängt oft davon ab, wie dick die Farbe aufgetragen wird.

Die Farbe Métal Soyeux, Métal Poudré oder Métal Absolu Libéron muss in einer ausreichend dicken Schicht aufgetragen werden, um das gewünschte Farb-Endergebnis zu erzielen.

Achten Sie darauf, die auf der Verpackung empfohlene Ergiebigkeit einzuhalten und zwei Farbschichten aufzutragen.

Einige sehr kräftige Farbtöne haben weniger Deckkraft und können drei Farbschichten erforderlich machen.

Le métal poudré

Das hängt oft davon ab, wie dick die Farbe aufgetragen wird.

Die Farbe Métal Soyeux, Métal Poudré oder Métal Absolu Libéron muss in einer ausreichend dicken Schicht aufgetragen werden, um das gewünschte Farb-Endergebnis zu erzielen.

Achten Sie darauf, die auf der Verpackung empfohlene Ergiebigkeit einzuhalten und zwei Farbschichten aufzutragen.

Einige sehr kräftige Farbtöne haben weniger Deckkraft und können drei Farbschichten erforderlich machen.

Le métal soyeux

Das hängt oft davon ab, wie dick die Farbe aufgetragen wird.

Die Farbe Métal Soyeux, Métal Poudré oder Métal Absolu Libéron muss in einer ausreichend dicken Schicht aufgetragen werden, um das gewünschte Farb-Endergebnis zu erzielen.

Achten Sie darauf, die auf der Verpackung empfohlene Ergiebigkeit einzuhalten und zwei Farbschichten aufzutragen.

Einige sehr kräftige Farbtöne haben weniger Deckkraft und können drei Farbschichten erforderlich machen.

Le tableau

Es wird empfohlen, die Farbe 10 Tage trocknen zu lassen, bevor zum ersten Mal mit Kreide auf ihr geschrieben wird.

Le vernis bistrot ®

Ja, mit White Spirit 5 bis 10 %, der sorgfältig untergerührt werden muss.

Wenn der vorhandene Lack in gutem Zustand ist: Sie müssen ihn waschen, nachspülen, anschleifen und dann eine neue Lackschicht auftragen.

Falls jedoch der Lack in schlechtem Zustand ist, müssen sie das Holz vorher vollständig abschleifen.

Ja, sofern sie zuvor mit mittlerer Körnung, aber nur auf dunklen Farbtönen gut angeschliffen wird.

Auf Pastelltönen könnte der Lack die Farbe vergilben lassen.

Nein, das ist nicht unbedingt notwendig. Die erste leicht verdünnte Lackschicht ersetzt Le Fondur. Dagegen wird Le Fondur à Cirer vor dem Auftragen eines Wachses empfohlen.

Ja, wenn er sorgfältig mit ca. 10 bis 15 % White Spirit verdünnt wird.

Ja, bis zu 60°C, aber zum Abstellen eines Gerichts, das aus dem Backofen kommt, müssen Sie unbedingt einen Untersetzer verwenden.

Les dégradés

Für eine gelungene Farbabstufung finden Sie unsere Tipps für die Verarbeitung im folgenden Video:

https://www.youtube.com/watch?v=14N231NLehw

Nein, es wird nicht empfohlen, zwischen den verschiedenen Farbschichten anzuschleifen. Tragen Sie eine erste Schicht auf und lassen Sie die Farbe dann 6 Stunden lang trocknen, bevor Sie die zweite Schicht auftragen.

Ja. Allerdings gilt für eine stark beanspruchte Fläche wie einen Esstisch, eine Arbeitsplatte usw.:

Für eine höhere Widerstandsfähigkeit und einen besseren Schutz gegen Flecken, Stöße usw. empfehlen wir, Schutz für gestrichene Oberflächen farblos satiniert in 2 Schichten aufzutragen.

Auf Melamin, Laminat, lackiertem Holz… benötigt diese Farbe keine Grundierung.

Dies gilt dagegen nicht bei unbehandeltem tanninreichen oder exotischen Holz (Eiche, Kastanie…). Tragen Sie vorher die Grundierung für tanninhaltiges Holz Libéron auf, um den Untergrund zu versiegeln und zu verhindern, dass die Farbsubstanzen beim Auftragen des wasserhaltigen Produkts austreten.

Les Dégradés ist ein 3er-Pack mit drei Nuancen einer Farbe, von hell bis dunkel.

Das All-in-one-Produkt erleichtert ihnen die Farbtonwahl und das Auftragen von drei Farbtönen, um einen Tie-and-Dye-Effekt zu erzeugen. Mit diesem Produkt machen Sie garantiert keine Fehler bei der Kombination der gewählten Farben.

Les Dégradés sind fleckenbeständig und stoß- und kratzfest. Aber Sie können sie auch mit einem Schutzlack abdecken.

Wir empfehlen unser Produkt Schutz für gestrichene Oberflächen farblos satiniert. Tragen Sie diesen Acryllack (wasserhaltig) in 2 Schichten auf, nachdem Sie das Produkt sorgfältig homogenisiert haben.

Les protections surfaces peintes

Schutz für gestrichene Oberflächen Libéron kann auf alle Arten von Acryl- und Alkydfarben aufgetragen werden.

Dafür eignen sich alle unsere Dekorfarben. Als Abschluss muss allerdings ein farbloser Schutzlack aufgetragen werden.

Wir empfehlen Ihnen unseren Schutzlack Schutz für gestrichene Oberflächen Libéron farblos, matt, satiniert oder glänzend.

Ja, der Schutz für gestrichene Oberflächen ist für Temperaturen bis höchstens 90°C geeignet. Aber zum Abstellen eines Gerichts, das aus dem Backofen kommt, müssen Sie unbedingt einen Untersetzer verwenden.

Ja, der Schutz für gestrichene Oberflächen ist für Temperaturen bis höchstens 90°C geeignet. Aber zum Abstellen eines Gerichts, das aus dem Backofen kommt, müssen Sie unbedingt einen Untersetzer verwenden. Allerdings besitzen die Produkte von Libéron keine chemische Reaktionsträgheit. Sie sind deshalb nur für den gelegentlichen Kontakt mit Lebensmitteln geeignet.

Les Vapos

Ja. Allerdings sind die Metallic-Farben nicht für Gebrauchsgegenstände geeignet. Tragen Sie sie vorzugsweise auf Dekorationsobjekte wie Rahmen usw. auf.

Ja. Achten Sie darauf, den Heizkörper mehrere Tage vor dem Auftragen abzustellen und ihn danach schrittweise wieder einzuschalten.

Nein, zwischen den verschiedenen Farbschichten braucht nicht angeschliffen zu werden.

Das Produkt trocknet schnell (10 Minuten). Sobald sich die erste Schicht trocken anfühlt, können Sie die zweite Schichte auftragen.

Nein, weil Gartenmöbel im Allgemeinen aus PE: Polyethylen oder PP: Polypropylen bestehen.

Diese Materialien können weder gestrichen noch beklebt werden.

Mit einem Spray Les Vapos können Sie schnell jede Art von Untergrund – indoor wie outdoor – ohne besondere Vorbereitung erneuern, verschönern und individuell gestalten.

Diese Sprays sind sehr praktisch für den Farbauftrag auf durchbrochenen Flächen, starken Reliefs und unebenen Flächen (Heizkörper, Gitter…).

Sie können einen Universal-Lackentferner verwenden.

Ja, Sie können sie für den Außenbereich verwenden, ausgenommen allerdings die Metallic-Farben: Silber metallisch, Zinn metallisch…

Les Vapos können vor Hitze geschützt aufbewahrt werden. Nach Gebrauch der Sprays Les Vapos leeren Sie die Düse der mit dem Kopf nach unten gehaltenen Spraydose, damit sie nicht verstopfen kann.

Les Vapos können auf jede Art von sauberem, trockenem und staubfreiem Untergrund aufgetragen werden: Holz und Holzwerkstoffe, Metalle, Kunststoffe, Stein, Terrakotta…

Verwenden Sie die Sprays Les Vapos auf Nichteisenmetallen vorzugsweise im Innenbereich, weil dieses Produkt keinen Rostschutz enthält.

Die Produktformel basiert auf Aceton. Der Geruch ist beim Auftragen wahrnehmbar, lässt danach aber nach.

Deshalb sollten Sie das Spray im Freien auftragen. Dadurch werden auch Spritzer auf ungeschützten Flächen vermieden.

Tragen Sie das Produkt in dünner Schicht auf, indem Sie es aus 25-30 cm Entfernung aufsprühen.

Für einen gleichmäßigen Auftrag sollten Sie in 2 dünnen Schichten anstatt einer dicken Schicht (= Schlierenbildung) auftragen.

Ja, wir empfehlen, sie nach jedem Gebrauch zu reinigen.

Nach Gebrauch leeren Sie die Düse der mit dem Kopf nach unten gehaltenen Spraydose, damit sie nicht verstopfen kann. Reiben Sie die Düse auch mit einem Schwamm oder Tuch ab.

Multifeutre de retouche

De Multifeutre de Retouche geeft krassen op hout opnieuw kleur, in tegenstelling tot de Crayons de retouche die onvolkomenheden opvullen en maskeren.

Ja, sie korrigieren oberflächliche Kratzer in bereits lackiertem oder gewachstem Holz.

Patine meuble “le Patiné”

Tragen Sie einfach die Patina Le Patiné mit einem Lasurpinsel Brosse Badigeon Libéron auf.

Entnehmen Sie mit der Pinselspitze ein wenig Wachs.

Streichen Sie überschüssiges Wachs auf einem sauberen Karton ab.

Streichen Sie leicht über die gestrichene Fläche ohne anzudrücken, um einen leichten Wachsschleier aufzutragen.

Nach dem Trocknen polieren Sie die Fläche.

Le Patiné est une cire et ne peut donc pas être protégé ni par une huile ni par un vernis.

Lustrez facilement Le Patiné avec un chiffon sec.

Peinture à effet décorative

Ja. Allerdings sind die Metallic-Farben nicht für Gebrauchsgegenstände geeignet. Tragen Sie sie vorzugsweise auf Dekorationsobjekte wie Rahmen usw. auf.

Ja. Achten Sie darauf, den Heizkörper mehrere Tage vor dem Auftragen abzustellen und ihn danach schrittweise wieder einzuschalten.

Ja, wir empfehlen Ihnen unseren Schutzlack Schutz für gestrichene Oberflächen Libéron farblos, matt, satiniert oder glänzend.

Tragen Sie diesen Acryllack (wasserhaltig) in 2 Schichten auf, nachdem Sie ihn sorgfältig homogenisiert haben.

Auf gerbstoffreiches unbehandeltes Holz (Eiche, Kastanie…):

Tragen Sie vorab 1 oder 2 Schichten der Grundierung für tanninhaltiges Holz Libéron auf, um den Untergrund zu versiegeln und das Austreten von Gerbstoffen zu vermeiden. Sie müssen ein perfekt weißes Ergebnis erzielen.

Auf glatten Flächen (Melamin, Laminat, Kunststoff…):

Tragen Sie die Grundierung für glatte Oberflächen auf, die das Anhaften der Farbe ermöglicht.

Nein, zwischen den verschiedenen Farbschichten braucht nicht angeschliffen zu werden.

Das Produkt trocknet schnell (10 Minuten). Sobald sich die erste Schicht trocken anfühlt, können Sie die zweite Schichte auftragen.

Nein, weil Gartenmöbel im Allgemeinen aus PE: Polyethylen oder PP: Polypropylen bestehen.

Diese Materialien können weder gestrichen noch beklebt werden.

Mit einem Spray Les Vapos können Sie schnell jede Art von Untergrund – indoor wie outdoor – ohne besondere Vorbereitung erneuern, verschönern und individuell gestalten.

Diese Sprays sind sehr praktisch für den Farbauftrag auf durchbrochenen Flächen, starken Reliefs und unebenen Flächen (Heizkörper, Gitter…).

Nein, unsere Farben sind nicht wetterfest und nur für Möbel und Gegenstände im Innenbereich geeignet.

Sie können einen Universal-Lackentferner verwenden.

Ja, Sie können sie für den Außenbereich verwenden, ausgenommen allerdings die Metallic-Farben: Silber metallisch, Zinn metallisch…

Les Vapos können vor Hitze geschützt aufbewahrt werden. Nach Gebrauch der Sprays Les Vapos leeren Sie die Düse der mit dem Kopf nach unten gehaltenen Spraydose, damit sie nicht verstopfen kann.

Les Vapos können auf jede Art von sauberem, trockenem und staubfreiem Untergrund aufgetragen werden: Holz und Holzwerkstoffe, Metalle, Kunststoffe, Stein, Terrakotta…

Verwenden Sie die Sprays Les Vapos auf Nichteisenmetallen vorzugsweise im Innenbereich, weil dieses Produkt keinen Rostschutz enthält.

Die Produktformel basiert auf Aceton. Der Geruch ist beim Auftragen wahrnehmbar, lässt danach aber nach.

Deshalb sollten Sie das Spray im Freien auftragen. Dadurch werden auch Spritzer auf ungeschützten Flächen vermieden.

Le Chaulé kann direkt auf ein lackiertes oder unbehandeltes Holz aufgetragen werden. (Achtung bei tanninreichen und exotischen Hölzern.)

Achten Sie darauf, den Untergrund sorgfältig vorzubereiten, bevor Sie die Farbe auftragen.

Tragen Sie das Produkt auf die gesamte Platte auf. Nach dem Trocknen reiben Sie die Platte mit einem feuchten, gut ausgedrückten Schwamm ab, um das Holz teilweise zum Vorschein zu bringen und Shabby-Zonen zu erzeugen.

Auf großen Flächen können Sie eine Lackwalze / Flockwalze verwenden.

Die Lackwalze nimmt nur sehr wenig Farbe auf. Deshalb werden Sie eine oder zwei zusätzliche Schichten auftragen müssen.

Dafür eignen sich alle unsere Dekorfarben. Als Abschluss muss allerdings ein farbloser Schutzlack aufgetragen werden.

Wir empfehlen Ihnen unseren Schutzlack Schutz für gestrichene Oberflächen Libéron farblos, matt, satiniert oder glänzend.

Für eine gelungene Farbabstufung finden Sie unsere Tipps für die Verarbeitung im folgenden Video:

https://www.youtube.com/watch?v=14N231NLehw

Nein, es wird nicht empfohlen, zwischen den verschiedenen Farbschichten anzuschleifen. Tragen Sie eine erste Schicht auf und lassen Sie die Farbe dann 6 Stunden lang trocknen, bevor Sie die zweite Schicht auftragen.

Ja. Allerdings gilt für eine stark beanspruchte Fläche wie einen Esstisch, eine Arbeitsplatte usw.:

Für eine höhere Widerstandsfähigkeit und einen besseren Schutz gegen Flecken, Stöße usw. empfehlen wir, Schutz für gestrichene Oberflächen farblos satiniert in 2 Schichten aufzutragen.

Auf Melamin, Laminat, lackiertem Holz… benötigt diese Farbe keine Grundierung.

Dies gilt dagegen nicht bei unbehandeltem tanninreichen oder exotischen Holz (Eiche, Kastanie…). Tragen Sie vorher die Grundierung für tanninhaltiges Holz Libéron auf, um den Untergrund zu versiegeln und zu verhindern, dass die Farbsubstanzen beim Auftragen des wasserhaltigen Produkts austreten.

Les Dégradés ist ein 3er-Pack mit drei Nuancen einer Farbe, von hell bis dunkel.

Das All-in-one-Produkt erleichtert ihnen die Farbtonwahl und das Auftragen von drei Farbtönen, um einen Tie-and-Dye-Effekt zu erzeugen. Mit diesem Produkt machen Sie garantiert keine Fehler bei der Kombination der gewählten Farben.

Les Dégradés sind fleckenbeständig und stoß- und kratzfest. Aber Sie können sie auch mit einem Schutzlack abdecken.

Wir empfehlen unser Produkt Schutz für gestrichene Oberflächen farblos satiniert. Tragen Sie diesen Acryllack (wasserhaltig) in 2 Schichten auf, nachdem Sie das Produkt sorgfältig homogenisiert haben.

Tragen Sie das Produkt in dünner Schicht auf, indem Sie es aus 25-30 cm Entfernung aufsprühen.

Für einen gleichmäßigen Auftrag sollten Sie in 2 dünnen Schichten anstatt einer dicken Schicht (= Schlierenbildung) auftragen.

Ja, wir empfehlen, sie nach jedem Gebrauch zu reinigen.

Nach Gebrauch leeren Sie die Düse der mit dem Kopf nach unten gehaltenen Spraydose, damit sie nicht verstopfen kann. Reiben Sie die Düse auch mit einem Schwamm oder Tuch ab.

Das hängt oft davon ab, wie dick die Farbe aufgetragen wird.

Die Farbe Métal Soyeux, Métal Poudré oder Métal Absolu Libéron muss in einer ausreichend dicken Schicht aufgetragen werden, um das gewünschte Farb-Endergebnis zu erzielen.

Achten Sie darauf, die auf der Verpackung empfohlene Ergiebigkeit einzuhalten und zwei Farbschichten aufzutragen.

Einige sehr kräftige Farbtöne haben weniger Deckkraft und können drei Farbschichten erforderlich machen.

Das hängt oft davon ab, wie dick die Farbe aufgetragen wird.

Die Farbe Métal Soyeux, Métal Poudré oder Métal Absolu Libéron muss in einer ausreichend dicken Schicht aufgetragen werden, um das gewünschte Farb-Endergebnis zu erzielen.

Achten Sie darauf, die auf der Verpackung empfohlene Ergiebigkeit einzuhalten und zwei Farbschichten aufzutragen.

Einige sehr kräftige Farbtöne haben weniger Deckkraft und können drei Farbschichten erforderlich machen.

Das hängt oft davon ab, wie dick die Farbe aufgetragen wird.

Die Farbe Métal Soyeux, Métal Poudré oder Métal Absolu Libéron muss in einer ausreichend dicken Schicht aufgetragen werden, um das gewünschte Farb-Endergebnis zu erzielen.

Achten Sie darauf, die auf der Verpackung empfohlene Ergiebigkeit einzuhalten und zwei Farbschichten aufzutragen.

Einige sehr kräftige Farbtöne haben weniger Deckkraft und können drei Farbschichten erforderlich machen.

Tragen Sie einfach Le Chaulé mit einem Lasurpinsel Brosse Badigeon Libéron auf.

Entnehmen Sie mit der Pinselspitze ein wenig Farbe.

Streichen Sie überschüssige Farbe auf einem sauberen Karton ab.

Streichen Sie leicht über die gestrichene Fläche ohne anzudrücken, um einen leicht gekalkten Schleier aufzutragen.

Nach dem Trocknen tragen Sie einen farblosen Lack auf.

Nein, Le Chaulé kann jetzt auch direkt auf unbehandeltes Holz aufgetragen werden, um der Farbe einen noch stärkeren Shabby-Effekt zu verleihen.

Das Produkt muss je nach gewähltem Farbton in 1 oder 2 Schichten aufgetragen werden.

In bestimmten Fällen kann eine Grundierung notwendig sein (Le Fondur à Cirer Libéron farblos mit Lösemittel).

Vous pouvez associer les deux peintures ensemble. Appliquez en premier Le Magnétic en 2 à 3 couches et laissez sécher 4h.

Puis appliquez Le Tableau en 2 couches et laissez sécher 4h. Vous pourrez ainsi à la fois poser des aimants et écrire à la craie dessus !

Es wird empfohlen, die Farbe 10 Tage trocknen zu lassen, bevor zum ersten Mal mit Kreide auf ihr geschrieben wird.

Die Glitzer-Optik ist erst nach dem Auftragen von 2 Farbschichten und vollständiger Trocknung vollkommen sichtbar.

Nachdem sie in den Farbtopf gegeben wurden, haben die Metallpartikel eine geschätzte Haltbarkeit von 20 Tagen. Wir empfehlen Ihnen deshalb, das Produkt innerhalb dieses Zeitraums zu verwenden.

Peinture effet Chaulé

Le Chaulé kann direkt auf ein lackiertes oder unbehandeltes Holz aufgetragen werden. (Achtung bei tanninreichen und exotischen Hölzern.)

Achten Sie darauf, den Untergrund sorgfältig vorzubereiten, bevor Sie die Farbe auftragen.

Tragen Sie das Produkt auf die gesamte Platte auf. Nach dem Trocknen reiben Sie die Platte mit einem feuchten, gut ausgedrückten Schwamm ab, um das Holz teilweise zum Vorschein zu bringen und Shabby-Zonen zu erzeugen.

Tragen Sie einfach Le Chaulé mit einem Lasurpinsel Brosse Badigeon Libéron auf.

Entnehmen Sie mit der Pinselspitze ein wenig Farbe.

Streichen Sie überschüssige Farbe auf einem sauberen Karton ab.

Streichen Sie leicht über die gestrichene Fläche ohne anzudrücken, um einen leicht gekalkten Schleier aufzutragen.

Nach dem Trocknen tragen Sie einen farblosen Lack auf.

Nein, Le Chaulé kann jetzt auch direkt auf unbehandeltes Holz aufgetragen werden, um der Farbe einen noch stärkeren Shabby-Effekt zu verleihen.

Das Produkt muss je nach gewähltem Farbton in 1 oder 2 Schichten aufgetragen werden.

In bestimmten Fällen kann eine Grundierung notwendig sein (Le Fondur à Cirer Libéron farblos mit Lösemittel).

Peinture meuble à base de caséine

Ja, wir empfehlen unser Produkt Schutz matt lackierte Oberflächen, satiniert oder glänzend.

Diesen Acryllack (Wasser) in 2 Schichten auftragen, wobei das Produkt vor der richtigen Homogenisierung zu sorgen hat.

Diese gelben Flecken sind auf gerbstoffhaltiger Stäbchen-Aufzüge in den Gerbholz (Eiche, Kastanie, exotischer Holz) zurückversetzend, die zum Zeitpunkt der Anwendung einer Wasserfarbe aufsteigen.

In einigen Fällen empfehlen wir, auf diese Holzarten vorher die Unterschicht Tannische Holz Liberon, in ein oder zwei Schichten aufzutragen.

Diese Zubereitung wird die Tannine blockieren und gelbe Spuren vermeiden.

Ja, wenn sie aus demselben Produktsortiment stammen.

Für dieses Produktsortiment sind Test-Tiegel erhältlich. Dieses Format ist ideal, um die Farben auszuprobieren, und manchmal auch ausreichend für Retuschen.

Verlassen Sie sich nicht auf die Farbe im Topf beim Öffnen.

Die Farbe muss vor Gebrauch mit einem Spatel gut umgerührt werden, mehrere Minuten lang, um alle Pigmente, die in der Farbe enthalten sind, korrekt zu homogenisieren.

Ein lackierter Untergrund sollte mit einem Reinigungsmittel mit Kristallsoda abgewaschen und dann (2- bis 3-mal) mit klarem Wasser abgespült werden.

Danach genügt ein Anschleifen mit Schleifpapier 240, bevor die Farbe aufgetragen wird.

Alle unsere Produkte/Farben wurden so formuliert, dass sie auf einer gelackten Fläche mit gutem Zustand anhaften.

Ja, verdünnen sie mit 5 bis 10% Wasser.

Il n’y a aucun risque pour les enfants d’utiliser La Peinture Meuble à base de Caséine, car ce produit est formulé à base d’eau. Une fois l’application terminée, n’hésitez pas à bien ventiler la pièce, afin de faire disparaître les odeurs de peinture plus rapidement.

Wie bei jeder Farbe besteht das einzige Risiko darin, dass das Kind Farbe schluckt, zum Beispiel wenn es in die Stangen des Gitterbetts beißt.

En finition, nous vous recommandons d’appliquer la Protection surfaces peintes. Ce vernis acrylique à l’eau consolidera et protégera l’ensemble des taches, chocs et aléas du quotidien.

Ja, aber sie muss an den stark beanspruchten Flächen unbedingt mit einem Lack geschützt werden.

Peintures Murs

Velours de Peinture® enthält einen leichten Kokosnussduft, der innerhalb von 10 Tagen nachlässt.

Achten Sie darauf, den Raum nach dem Auftragen der Farbe gut zu lüften.

Ja, alle Deckanstriche von Libéron können in einer Verdünnung mit 5 bis 10 % Wasser mit der Spritzpistole aufgetragen werden.

Dieses Phänomen der Schrumpfung ist auf eine mangelnde Porosität des Untergrunds oder auf einen fettigen Untergrund, auf dem die Farben nicht haften können, zurückzuführen.

Der Untergrund muss deshalb vorher abgewaschen und nachgespült werden. Dann muss die alte Farbe sorgfältig angeschliffen werden (Schleifpapier, Körnung 240), damit die Anstrichfarbe anhaften kann.

Ja, allerdings muss die Oberfläche mit einem Reinigungsmittel mit Kristallsoda abgewaschen werden. Danach spülen Sie 2- bis 3-mal mit reichlich klarem Wasser nach.

Nach dem Trocknen schleifen Sie dann die Oberfläche mit Körnung 120 an.

Dann entstauben Sie die Fläche und tragen die Farbe in 2 Schichten auf. Achten Sie darauf, die angegebene Ergiebigkeit und die Trocknungszeit zwischen den Schichten einzuhalten.

Nein, ein Deckanstrich darf nicht bei Temperaturen über 25°C aufgetragen werden.

Bei zu großer Hitze würde die Farbe zu schnell trocknen, wodurch Walzen- oder Pinselspuren, Ansatzspuren oder ein Ablösen der Farbe verursacht werden könnten.

Es gibt verschiedene Gründe, die Pinselspuren nach dem Auftragen der Farben von Libéron erklären können:

  • Ein zu schnelles Trocken des Produkts aufgrund einer übermäßigen Temperatur oder durch Luftzug im Raum.
  • Das Produkt wurde zu dünn aufgetragen : die zu dünne Schicht ist nicht ausreichend, damit sich die Farbe optimal ausdehnen kann.

Um solche Pinsel- oder Walzenspuren abzumildern, empfehlen wir die erste aufgetragene Schicht mit Schleifpapier (Körnung 240) leicht anzuschleifen. Entstauben Sie die Fläche und verdünnen Sie dann das Produkt mit Wasser, bis zu 5 bis 10 % Wasser, um das Produkt flüssiger zu machen und seine Trocknung zu verlangsamen.

Schließen Sie alle Fenster und Türen, um beim Auftragen jeden Luftzug zu vermeiden.

Tragen Sie unsere Produkte zwischen 18 und 20 Grad auf.

Ja, Sie können das Produkt mit Wasser verdünnen, höchstens 5 bis 10 % Wasser, um das Produkt flüssiger zu machen und seine Trocknung zu verlangsamen.

Peintures pour meuble

Ja, wir empfehlen unser Produkt Schutz matt lackierte Oberflächen, satiniert oder glänzend.

Diesen Acryllack (Wasser) in 2 Schichten auftragen, wobei das Produkt vor der richtigen Homogenisierung zu sorgen hat.

Diese gelben Flecken sind auf gerbstoffhaltiger Stäbchen-Aufzüge in den Gerbholz (Eiche, Kastanie, exotischer Holz) zurückversetzend, die zum Zeitpunkt der Anwendung einer Wasserfarbe aufsteigen.

In einigen Fällen empfehlen wir, auf diese Holzarten vorher die Unterschicht Tannische Holz Liberon, in ein oder zwei Schichten aufzutragen.

Diese Zubereitung wird die Tannine blockieren und gelbe Spuren vermeiden.

Ja, wenn sie aus demselben Produktsortiment stammen.

Für dieses Produktsortiment sind Test-Tiegel erhältlich. Dieses Format ist ideal, um die Farben auszuprobieren, und manchmal auch ausreichend für Retuschen.

Verlassen Sie sich nicht auf die Farbe im Topf beim Öffnen.

Die Farbe muss vor Gebrauch mit einem Spatel gut umgerührt werden, mehrere Minuten lang, um alle Pigmente, die in der Farbe enthalten sind, korrekt zu homogenisieren.

Ein lackierter Untergrund sollte mit einem Reinigungsmittel mit Kristallsoda abgewaschen und dann (2- bis 3-mal) mit klarem Wasser abgespült werden.

Danach genügt ein Anschleifen mit Schleifpapier 240, bevor die Farbe aufgetragen wird.

Alle unsere Produkte/Farben wurden so formuliert, dass sie auf einer gelackten Fläche mit gutem Zustand anhaften.

Ja, verdünnen sie mit 5 bis 10% Wasser.

Il n’y a aucun risque pour les enfants d’utiliser La Peinture Meuble à base de Caséine, car ce produit est formulé à base d’eau. Une fois l’application terminée, n’hésitez pas à bien ventiler la pièce, afin de faire disparaître les odeurs de peinture plus rapidement.

Wie bei jeder Farbe besteht das einzige Risiko darin, dass das Kind Farbe schluckt, zum Beispiel wenn es in die Stangen des Gitterbetts beißt.

En finition, nous vous recommandons d’appliquer la Protection surfaces peintes. Ce vernis acrylique à l’eau consolidera et protégera l’ensemble des taches, chocs et aléas du quotidien.

Ja, aber sie muss an den stark beanspruchten Flächen unbedingt mit einem Lack geschützt werden.

Popote des antiquaires

La Popote des Antiquaires reinigt, beseitigt Spuren und verleiht wieder Glanz. Le Rénovateur dagegen erneuert älteren Lack durch Auffüllen/Entfernen von Kratzern.

Ja, das ist möglich.

Nein, dieses Produkt ist nur für lackiertes Holz geeignet.

Das Endergebnis ist „glänzend“.

Préparation

Für Reparaturen an Outdoor-Möbeln, die starken Aggressionen ausgesetzt sind, empfehlen wir Ihnen den Holzfüller Le Reconstituant Bois Libéron.

Mit dem Holzfüller Le Reconstituant Bois können größere Löcher gefüllt werden, und er kann im Innen- wie im Außenbereich aufgetragen werden. Zudem ist Le Reconstituant Bois ein Zweikomponenten-Produkt.

Mit der Holzpaste kann man kleine Löcher füllen. Die Holzpaste trocknet schnell und muss deshalb rasch aufgetragen werden.

Mit der Holzpaste kann man kleine Löcher füllen. Die Holzpaste trocknet schnell und muss deshalb rasch aufgetragen werden.

Mit dem Holzfüller Le Reconstituant Bois können größere Löcher gefüllt werden, und er kann im Innen- wie im Außenbereich aufgetragen werden. Zudem ist Le Reconstituant Bois ein Zweikomponenten-Produkt.

Nein, die Holzpaste kann nur auf unbehandeltem Holz verwendet werden.

Wenn die Holzpaste einmal eingetrocknet ist, kann sie nicht wieder verwendbar gemacht werden.

Wenn Sie die Holzpaste neutral auf altem dunklem Holz aufgetragen haben, kann es sein, dass der Farbunterschied sichtbar ist. Wir raten deshalb, immer eine Beize mit demselben oder einem dunkleren Farbton als das Holz zu verwenden.

Tragen Sie den Aufheller L’Éclaircisseur Détachant mit dem Pinsel auf die gesamte vollständig abgeschliffene Holzfläche auf, um sie um einen Farbton aufzuhellen. Spülen Sie ab, indem Sie mehrmals mit einem mit Spiritus getränkten Tuch darüberreiben.

Wenn das Holz wirklich geschwärzt ist, schleifen Sie es zuerst ab und behandeln es dann falls nötig mit dem Aufheller L’Éclaircisseur Détachant.

Beim Auftragen werden Acrylprodukte aufgehellt, wenn L’Éclaircisseur Détachant Libéron nicht ausreichend mit Spiritus abgewaschen wird. Dieser weißliche Film verschwindet beim Trocknen wieder.

Behandeln Sie das Holz nach dem Auftragen von L’Éclaircisseur Détachant Libéron.

Diese chemische Reaktion wird durch das Produkt L’Éclaircisseur Détachant verursacht, wenn es nicht ausreichend abgespült wurde.

In einem solchen Fall empfehlen wir, erneut 2- bis 3-Mal mit Spiritus abzuwaschen.

Tragen Sie dann mindestens 48 Stunden nach dem Abwaschen des Produkts erneut eine Lackschicht auf. Machen Sie vorab einen Test auf einer kleinen Fläche.

Ein erneutes Auftragen des Insektenschutzmittels Traitement Meubles et Boiseries kann notwendig werden und sollte 6 Monate nach der ersten Behandlung durchgeführt werden.

Le Traitement Meubles et Boiseries Libéron kann auf allen Holzarten angewendet werden, auf neuem oder altem Holz.

Der Untergrund muss sauber, trocknen und unbehandelt sein.

Ja, den Abwachser Le Décireur Libéron können Sie auch für die Reinigung Ihrer Werkzeuge, anstatt White Spirit, verwendet werden.

Wenn der Fleck oberflächlich ist, genügt ein Nachwachsen. Wenn der Fleck in das Holz eingedrungen ist, entfernen Sie das Wachs mit dem Abwachser Le Décireur Libéron und einer Stahlwolle 0.

Wenn der Fleck beim Abschleifen nicht verschwindet, verwenden Sie den Aufheller L’Eclaircisseur Détachant Libéron, der jedoch mehrere Male sorgfältig mit Spiritus abgespült werden muss. Tragen Sie dann eine neue Wachsschicht auf.

Die Behandlung erzeugt keinen Film an der Holzoberfläche, so dass alle Finish-Arten möglich sind.

Das behandelte Holz kann mit Lasur, Farbe, Lack… gestrichen werden.

Ja, allerdings empfehlen wir, danach 48 Stunden zu warten, bevor Sie die Wäsche oder das Geschirr wieder einräumen.

Bei Möbeln, die für Lebensmittel bestimmt sind, müssen Sie einen Lack auftragen.

Dieses Produkt kann mit jedem Finish überstrichen werden: Beize, Wachs, Lack…

Nein. Wischen Sie überschüssiges Produkt des Abwachsers Le Décireur nach und nach während des Auftragens ab.

Nach dem Trocknen schleifen Sie die Oberfläche mit Körnung 240 ab, um sicherzustellen, dass sich auf dem Untergrund kein Wachs mehr befindet.

Reconstituant bois

Für Reparaturen an Outdoor-Möbeln, die starken Aggressionen ausgesetzt sind, empfehlen wir Ihnen den Holzfüller Le Reconstituant Bois Libéron.

Mit dem Holzfüller Le Reconstituant Bois können größere Löcher gefüllt werden, und er kann im Innen- wie im Außenbereich aufgetragen werden. Zudem ist Le Reconstituant Bois ein Zweikomponenten-Produkt.

Mit der Holzpaste kann man kleine Löcher füllen. Die Holzpaste trocknet schnell und muss deshalb rasch aufgetragen werden.

Rénovateur

Nein, dieses Produkt ist nur farblos glänzend erhältlich.

Durch das enthaltene Polierpulver kann Le Rénovateur durch Auffüllen/Entfernen von allen oberflächlichen Kratzern älteren Lack auffrischen.

La Popote des Antiquaires reinigt, beseitigt Spuren und verleiht wieder Glanz.

Ja, genauso wie La Popote des Antiquaires.

Ja, damit kann Metall poliert und vor Rostbildung geschützt werden.

Retuschierstifte

Um ein einheitliches und ästhetisches Ergebnis zu erzielen, sollten Sie eine etwas dunklere Nuance verwenden.